Standort

Grösse

LPH HOAI

LP 1-8

Status

Realisiert

Jahr

2020

Bauherr

Privat

 

Kosten – Funktion – Design

Neubauplanung in Anlehnung an klassische Vorbilder, ist eine anspruchsvolle Gratwanderung.
Besonders bei dieser Aufgabe muss über allem die Baukunst stehen, um sich in Würde mit der Geschichte messen zu dürfen. Sonst handelt es sich um ein wertloses Plagiat.

Gute Gründe für solche Anstrengungen sind:
Erstens, die städtebauliche Einfügung in den Ort und seine Geschichte.
Zweitens, die stark verbreitete und hohe Zufriedenheit mit dieser Architektursprache im Stadtbild, die für Tradition, Beständigkeit und Qualität steht.

 

 

 

 

Weiterentwicklung in die Gegenwart

Die architektonischen Elemente sind nicht als Kopie
des historischen Vorbildes nach zu bilden,
sondern stellen eine Weiterentwicklung
in unsere heutige Zeit dar.

 


Mit Klick auf das Bild erscheint das nächste Bild

 

alles aus einer Hand

Architektur, Innenarchitektur, Innenausbau sowie Außenanlagenplanung in der Umgebung des Gebäudes wurden bis ins Detail von uns geplant und realisiert.
Die Lichtplanung erfolgte in Kooperation mit  BEGA Leuchten.


Mit Klick auf das Bild erscheint das nächste Bild

Das Detail ergibt sich aus dem Ganzen,
das Ganze ergibt sich aus dem Detail.

 

 

Das Wohnhaus befindet sich frei stehend auf einem geräumigen Grundstück in einem Villenviertel. Es folgt in seinen Abmessungen den strikten Vorgaben des Bebauungsplanes. Eine höhere Grundstücksausnutzung wird hier ebenso nach Auffassung der Behörde, wie auch nach gängiger Volksmeinung abgelehnt.

 

 

Es entsteht ein nachhaltiges Gebäude

Alter Baumbestand wird erhalten, große Gartenfläche mit Kleingehölzen etc. stärkt die Artenvielfalt, leistet einen Beitrag zur Kühlung des Stadtklimas
und verbessert die Luftqualität. Das Gebäude ist nachhaltig durch eine vollständig regenerative Heiztechnik mit Wärmepumpe, eine hoch wärmegeschützte Außenhülle – u.A. mit massivem Poroton-Dämm-Mauerwerk, einer Wassergewinnung aus eigenem Brunnen sowie der Rückführung der Regenmengen durch Muldenversickerung auf dem Grundstück.

 

 

Fotografien: Tobias Kern, Köln.

 

WHB-LOGO_Farbe